Gänsebraten mit Maronenfüllung …

… und Bratäpfeln
für 6-8 Portionen / Zubereitungszeit: ca. 4 Stunden


ZUTATEN FÜR 6-8 PORTIONEN:

● 1 küchenfertig vorbereitete Gans (ca. 5 kg, z.B. Dithmarscher Gans)
● Salz
● Pfeffer

Für die Füllung:
● 200 g getrocknete Aprikosen
● 100 g getrocknete Soft-Pflaumen (ohne Stein)
● 150 g vorgegarte, geschälte Marone (Vakuumpack)
● 20 g kandierter Ingwer
● 1 Gemüsezwiebel
● 1 Zweig getrockneter Beifuß
  ½ Bund Majoran
● 200 g frische Cranberrys
● 2 EL Zucker
● 4 kleine, rote Äpfel
● 2 Gläser Gänsefond (à 400 ml)
● eventuell Saucenbinder

AUSSERDEM:
Holzstäbchen
Küchengarn

ZUBEREITUNG:
Backofen vorheizen (E-Herd: 160° C, Umluft: 140°C, Gas: Stufe 2). Gans innen und außen waschen, trocken tupfen. Innen mit Salz und Pfeffer einreiben. Aprikosen, Pflaumen und Maronen mischen. Ingwer fein hacken. Zwiebel abziehen, in Würfel schneiden. Fruchtmischung, Beifuß, Majoran und 10 g Ingwer vermengen. Gans damit füllen. Öffnung mit 4–5 Holzstäbchen und etwas Küchengarn fest verschließen. Gans außen mit Salz und Pfeffer würzen. Auf das eingeölte Backofengitter legen, eine Fettpfanne darunter schieben. Im vorgeheizten Ofen ca. 3 1/2 Stunden garen. Dabei öfter mit etwas Salzwasser einpinseln. Nach ca. 2 Stunden Bratzeit die Gans seitlich an den Keulen mit einer Gabel einstechen, damit geschmolzenes Unterhautfett abfließen kann. Entstandenen Sud aus der Fettpfanne in einen Topf abgießen. Cranberrys waschen, trocken tupfen. In einem Topf mit restlichem Ingwer, Zucker und ca. 3 EL Wasser mischen, aufkochen. Zugedeckt ca. 10 Minuten weich kochen. Äpfel waschen, jeweils einen Deckel abschneiden. Äpfel innen aushöhlen, Cranberrys einfüllen. Nach ca. 3 Stunden Garzeit die Äpfel in eine kleine Auflaufform geben, mit in den Backofen stellen. Ofentemperatur auf 220° C erhöhen, Gänsebraten knusprig braun fertig garen. Gans und Äpfel warm stellen. Bratensatz aus der Fettpfanne entfetten, mit Gänsefond ablöschen und lösen. Fond durch ein Sieb in einen Topf gießen, evtl. nochmals entfetten, ca. 5 Minuten einkochen lassen. Abschmecken, evtl. andicken. Gans mit den Bratäpfeln auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Sauce dazu reichen.

Quelle: Dithmarscher Geflügel