Kürbiscremesuppe mit Zimtcrôutons

Der Herbstklassiker wird weihnachtlich
Für 4 Personen / Zubereitungszeit: 30 min

ZUTATEN FÜR VIER PORTIONEN:
● 600 g Hokkaido-Kürbis
● 1 Schalotte
● 1 Knoblauchzehe
● 1 kleine rote Chilischote
● 2 EL Keimöl
● 1 L Gemüsebouillon (z. B. von Knorr)
● 2 TL Currypulver
● 3 Scheiben Toastbrot
● 1 EL Margarine
● Zimt
● 50 ml Schlagsahne
● Salz, Pfeffer
● etwas Zucker
● 2-3 EL Saucenbinder für helle Saucen (z. B. von Mondamin)

ZUBEREITUNG:
Kürbis halbieren, die Kerne entfernen. Fruchtfleisch in Spalten schneiden, schälen und in Stücke schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und würfeln. Chilischote halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden. Kürbis mit Schalotte und Knoblauch in einem Topf im heißen Keimöl anbraten. Currypulver und Chili zufügen und kurz mitdünsten. Gemüsebouillon zufügen, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen.

Toastbrot in Würfel schneiden und in einer Pfanne in der heißen Margarine goldgelb rösten. Mit Zimt bestreuen und herausnehmen.

Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Sahne zugießen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Saucenbinder einrühren und 1 Minute kochen lassen. Kürbiscremesuppe auf Teller verteilen und mit den Zimtcrôutons bestreut servieren.